Warnung vor indirekte Zuwendungen: finanzielle Konsolidierung von Transportleistungen

December 7, 2015 Ken Klaver

Konsolidiert Ihr System Transportleistungen oder verlieren Sie Geld?

Als  Frachtfinanzprüfungsunternehmen entdecken wir viele Mängel in der Frachtabrechnung und Rechnungsstellung.  Ein wichtiger Punkt ist die Konsolidierung von Transportleistungen. Oftmals gehen verschiedene Transporte von 1 Versendungsort an 1 Endziel. Von Ausnahmen einmal abgesehen, sollten diese Transporte als ein Transport angesehen werden; was in niedrigeren Kosten resultiert, als wenn sie separat abgerechnet würden.

ControlPay hat herausgefunden, dass obwohl Transportunternehmen technisch oftmals  Sendungen konsolidieren, diese trotzdem am Ende auf der Rechnung als einzelne Transporte erscheinen.  Dies resultiert in höheren Rechnung als Sie erhalten sollten.

Warum bleibt dies oft unbemerkt?

In vielen Fällen sind Kundensysteme nicht ausgestattet, um eigentliche Konsolidierungen zu erkennen.  Wenn beispielsweise ein WMSTMS oder  ERP System verschiedene Aufträge an das Transportmittel zu verschiedenen Zeiten eines Tages an das gleiche Endziel sendet, wird dies in diesem System nicht konsolidiert. Wenn Sie eine  Gutschrift aus ihrem  TMS  ausstellen, zahlen Sie dem Transporteur mehr als Sie eigentlich sollten!

Sie senden an verschiedenen Tagen Luftfrachtsendungen aber diese gehen am selben Tag raus, im selben Flugzeug an den gleichen Endkunden.  Ihr System konsolidiert nicht, aber der Spediteur tut es technisch durchaus . Also sollte er dies auch finanziell tun.

Was können Sie sparen, wenn Sie richtig konsolidieren?

Basierend auf unsere Erfahrung, der durchschnittliche Transporteur kann leicht 4% oder mehr durch richtige finanzielle Konsolidierung einsparen.

 Können Sie das auch?

Ja, Sie können, aber es wird einige Zeit und Aufwand kosten, da die meisten Unternehmen nicht die richtigen Systeme oder das richtige Personal dafür besitzen.  ControlPay ist hierauf spezialisiert und kann dies ganz einfach für Sie automatisieren und liefert Einsparungen und Transparenz und überprüft zugleich Ihre Tarifstrukturen.

Über den Autor

Pieter Kinds (40) ist der Vizepräsident Business Development bei ControlPlay, Europas größtem  Anbieter für Frachtfinanzprüfung. Er scheut sich nicht, starke Meinungen, Gedanken und Sichtweisen über die Logistikbranche und den Beschaffungsprozess, Frachtfinanzprüfung und TMS Systeme im Speziellen zu vertreten. Er schreibt in eigenem Namen, seine Ansichten sind nicht notwendigerweise die von ControlPay. 

Previous Article
ControlPay Open Vacancies
ControlPay Open Vacancies

We are looking for you: Invoice Auditor, Quality Assurance Assistant, Contract Manager Implementation Train...

Next Article
INFOGRAPHIC - How to become a service champion in manufacturing
INFOGRAPHIC - How to become a service champion in manufacturing

The widest range of Freight Audit services available in the market today

CONTACT US!
×

Type in your corporate email address to subscribe to our latest hub updates

Last Name
First Name
Thank you!
Error - something went wrong!