Warum das Berechnen von Paketen nicht einfach aber komplex ist

December 9, 2015 Ken Klaver

controlpay.com

Da der Umfang im Paketversand nahezu überall in der Logistikbranche wächst, denke ich, dass es sinnvoll ist, einige Komplexitäten bei der Berechnung von Paketen herauszustellen.  Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, kann die korrekte Berechnung im Paketversand sehr komplex sein. 

Aufgrund der Natur des Pakets, ein leichtes Frachtstück zu sein, dass zu einem relativ geringen Preis versend wird, denkt man, dass man nicht viel sparen kann, wenn man eine   Frachtfinanzprüfung auf Pakete anwendet. Dies ist von der Wahrheit weit entfernt und ich hoffe, ich kann Sie für einige Insiderinformationen zu diesem Thema interessieren.

Was ist also so komplex an der Berechnung von Paketen?

Diese Verschiedenartigkeit hat ihren Sinn, resultiert jedoch in dem Aufstellen verschiedener Transportwege, verschiedener Zoneneinteilung, einer großen Preisspanne, verschiedenen Zusätzen, verschiedenen Rabattstrukturen.

Und dies sind nur die offenkundigsten Punkte. Generell lässt sich sagen, dass es außerhalb der USA keinen Standard in der Logistikbranche für Tarifstrukturen gibt. Die weniger offensichtlichen Punkte von Tarifstrukturen sind die Geschäftsprinzipien dahinter, wie werden Frachten gerundet, was ist der Standard für den Benzinaufschlag oder -währung, wie wird die Konsolidierung durchgeführt und wie werden die kalkulatorischen Methoden angewandt.

Dann müssen Sie sich bewusst werden, dass Sie mit verschiedenen Länderorganisationen arbeiten, innerhalb derer 1 Transporteur den Prozess ein bisschen schwieriger macht, da es verschiedene Systeme und natürlich verschiedene Leute innerhalb dieser Organisationen geben kann. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass Pakettarife nicht nur für Sie als Kunden, sondern auch für den Transporteur selbst komplex sind.  Oftmals arbeiten deren Systeme auf bestimmte Weise oder können einfach die Komplexität in diesen Verträgen nicht verarbeiten.  Warum? Weil es oftmals eine große Trennung gibt zwischen denjenigen, die die Tarife machen und denjenigen, die dann tatsächlich die Rechnungen erstellen.  Seltsam aber wahr.

Führt man als  Anbieter für Frachtfinanzprüfung eine solche Prüfung durch, braucht es einen kundenspezifischen Ansatz für jeden einzelnen Transporteur. Das Datenmapping ist einzigartig und die Tarifstruktur ist oft einzigartig.  Dies führt zu kundenspezifischer Programmierung und Analyse nahezu jedes Mal wenn wir einen Transporteur für einen Kunden einsetzen. Obwohl wir diesen Transporteur viele Male zuvor eingesetzt haben.  Denn selbst bei 1 Transporteur können Standards fehlen, die sich auf die Tarife auswirken, so dass verschiedene Kunden komplett andere Tarifaufstellungen haben. Es ist also nicht so leicht wie es aussieht. Es erfordert einigen Aufwand, um die Tarife und die Struktur aufzustellen, um in der Lage zu sein, alle Tarife mit all ihren Zusatzkosten korrekt zu kalkulieren.

 Fehler in der Rechnungslegung

Transporteure machen mehr fehler als Sie mit bloßem Auge erkennen können, wenn Sie eine Zufallskontrolle des großen Papierstapels vornehmen, den Sie von Ihren Transporteuren erhalten. Sie wissen, dass sie Ihnen das nicht ohne Grund schicken, richtig? :)

 Hier ein paar Beispiele:

  • Doppelte Lieferung berechnet
  • Rechnungskopie versandt
  • Keine Konsolidierung durchgeführt
  • Falsche Rundungsregeln angewendet
  • Alte Tarife wurden angesetzt
  • Vertraglich nicht festgelegte Strecken wurden zu erhöhtem Preis berechnet
  • Neue Zusatzkosten wurden ohne Angabe von Gründen oder Absprache zugefügt
  • Gewichtsspannen wurden falsch interpretiert
  • Preisnachlässe wurden nicht gewährt
  • Unklare Anwendung des Entfernungszuschlags
  • Berechnung falscher Leistungsniveaus
  • Nichteinhalten von Leistungsniveaus trotz Berechnung

 Fazit

Durch Ausschließen aller o. g. Faktoren kann  Frachtfinanzprüfung Ihnen im Allgemeinen bis zu 5% Ihrer Fracht sparen. Diesen Prozess innerbetrieblich durchzuführen ist eine ziemlich schwierige Aufgabe, da Sie ein gutes System benötigen, das Sie immer wieder aktualisieren müssen, da sich Tarife und Zusatzkosten regelmäßig ändern. 

- Wie Frachtfinanzprüfung Ihre Frachtausgaben reduziert

- Warnung vor indirekte Zuwendungen: finanzielle Konsolidierung von Transportleistungen

Previous Article
Frachtrechnungsprüfung und zahlung: TMS vs. outsourcing
Frachtrechnungsprüfung und zahlung: TMS vs. outsourcing

Die Vor- und Nachteile bei der Nutzung von TMS-Systemen gegenüber der Nutzung eines Outsourcing-Providers f...

Next Article
Wie Frachtfinanzprüfung Ihre Frachtausgaben reduziert
Wie Frachtfinanzprüfung Ihre Frachtausgaben reduziert

Hört sich eine Ersparnis von 8-10% Ihrer Frachtausgaben für Sie attraktiv genug an?

The widest range of Freight Audit services available in the market today

CONTACT US!
×

Type in your corporate email address to subscribe to our latest hub updates

Last Name
First Name
Thank you!
Error - something went wrong!